Blog

Sandro Botticelli

Sandro Botticelli gilt als einer der bedeutendsten italienischen Maler der Renaissance.

Leider ist wenig über sein frühes Leben bekannt, da die einzige Quelle eine Biografie über Sandro Botticelli erst 1550, vierzig Jahre nach seinem Tod, von Giorgio Vasari verfasst wurde. Die Authentizität der Biografie wird mittlerweile angezweifelt.

Sandro Botticelli wurde vermutlich am 1. März 1445 in Florenz, der Geburtsstadt der Renaissance, geboren und wuchs in der Gerberei seines Vaters auf. Dort soll Botticelli durch seinen mangelnden Fleiß in der Schule aufgefallen sein. Erst nachdem sein Vater ihn zur Lehre zu einem Goldschmied schickte, entdeckte Botticelli sein Gespür für ästhetische Kunst.

1464, mit neunzehn Jahren, ging er in die Lehre des Künstlers Prato, wo er seine Leidenschaft für den Humanismus entdeckte. Dort wurde auch sein Stil durch die führenden Meister der Stadt, Antonio Pollaiuolo und Andrea del Verrocchio, geprägt.

1470 eröffnete Botticelli schließlich seine eigene Werkstatt. Hier fand sein goldenes Zeitalter statt, das erst mit der Vertreibung der Medici im Jahre 1492 endete.

Besonders durch seine Madonnen-Darstellungen und die Verarbeitung antiker Mythen machte er sich einen Namen. Er fertigte ebenfalls Portraits der Medici an, die das Bild der Familie bis heute noch prägen. 1481 wurde er schließlich von Papst Sixtus IV nach Rom bestellt, um dort Ereignisse aus dem Leben Jesu in großflächigen Wandgemälden in der Sixtinischen Kapelle darzustellen.

Nach dem Ende der Medici verfiel die Region in kirchliche und soziale Unruhen. Eine vermutete Behinderung, die Botticelli im Jahr 1500 bekam, hinderte ihn schließlich vollends daran zu malen.

Am 17. Mai 1510 verstarb Botticelli im Alter von 65 Jahren.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *