Blog

Kunst und Kultur in Köln

Die Millionenmetropole am Rhein ist für viele Dinge bekannt. Allen voran ist es sicherlich der Karneval, der Köln über die Landesgrenzen hinaus so berühmt gemacht hat. Die kölsche Lebenslust und Lebensart sind ebenso vielen Menschen ein Begriff, gleiches gilt für die vielen Produkte, die aus der Domstadt die Welt erobern. Dazu zählen neben den vermutlich besten Koffern der Welt, dem Duftwasser und dem lokalen Bier auch die Produkte vieler Start-ups. Bei einem dieser Start-ups kann man Torten online bestellen günstig, und doch gibt es in Köln noch viel mehr zu entdecken als wirtschaftlichen Erfolg und ausschweifende Lebenslust. Kunst und Kultur finden in Köln ebenso ihre Heimat.

[IMAGE=bqp8Twb7xW3D.jpg]

Museen so weit das Auge reicht

[IMAGE=cxvf4AdwrGJr.jpg]

Köln ist wahrlich eine echte Museen-Stadt. In nahezu jedem der unzähligen Stadtteile, oder Veedel, wie sie in Köln liebevoll genannt werden, gibt es ein Museum. Dort gibt es das Römisch-Germanische Museum direkt am Fuße des Doms, welches sich der Archäologie widmet. Köln ist eine alte Römerstadt und es gibt keine Großbaustelle in Köln, bei der nicht alte Schätze aus der Römerzeit wiederentdeckt werden. Dann sind die Experten des RGM zur Stelle und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung. In Köln befindet sich weiter das Museum für angewandte Kunst, für Street Art, das Museum Ludwig und Wallraff und natürlich gibt es auch ein Senfmuseum, welches sich direkt gegenüber vom Schokoladenmuseum befindet. Dies ist kein Scherz, sondern in Köln Realität. Das Schokoladenmuseum ist ein Publikumsmagnet und das nicht nur bei den Kleinen, auch die Großen zeigen sich sehr angetan.

[IMAGE=bszj1odYRXyw.jpg]

Die Philharmonie ist ein weiteres Highlight kölscher Kultur

Der Konzertsaal besticht nicht nur durch seine atemberaubende Akustik oder durch die beiden Orchester, die dort beheimatet sind, es ist auch das Programm, das überzeugt. An dieser Stelle sei besonders der jeden Donnerstag stattfindende Philharmonie-Lunch erwähnt. Donnerstags zur Mittagszeit öffnet die Philharmonie ihre Pforten, um den Gästen eine halbe Stunde lang gratis eine kleine Aufführung zu präsentieren. Hier gilt es, zeitig zu erscheinen, denn so groß der Saal auch sein mag, an diesen Donnerstagen ist er stets restlos überfüllt. Es sind zwar nur 30 Minuten, doch diese haben eine extrem wohltuende Wirkung. Eine bessere Mittagspause kann man sich kaum wünschen.

Die Nacht der Museen

Einmal im Jahr haben die Museen die ganze Nacht geöffnet. Die KVB, die Kölner Verkehrsbetriebe, unterstützen die Museen mit Sonderfahrten. In dieser Nacht wird den Gästen so einiges geboten, es gibt Vorlesungen, Theater-Aufführungen, Kammerspiele und viele weitere Formen künstlerischer Darbietungen. Eine Nacht, die es wirklich in sich hat und bei der es sich lohnt, in einem der vielen Hotels ein Zimmer zu buchen.

Das Konzept wird mittlerweile von vielen anderen Städten übernommen und ist auch dort ein großer Erfolg, da es die Möglichkeit bietet, den Menschen die Kultur der Stadt näherzubringen, die sich sonst eher weniger dafür interessieren.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *